Mehr Fotos
Less images

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren

Kontaktformular

Naam
Rundbrief

Welche Newsletter möchten Sie erhalten?

Belüftung eines Fleischrinderstalls

Fleischrinder

Um das ganze Jahr über ein ideales Stallklima zu schaffen, ist eine Belüftung erforderlich. Dies wird durch die Kombination von natürlicher Belüftung und Ventilatoren erreicht. 

Belüftung eines Fleischrinderstalls - Vorteile auf einen Blick

  • Wärmespannung unterdrücken
  • Trockene Luft bedeutet geringeres Infektionsrisiko
  • Natürliche Belüftung ohne Zugluft
  • Das ganze Jahr über belüften
  • Verbesserter Tierschutz
  • Belüftung nach Altersgruppen
  • Automatisch einstellbar

Wärmespannung unterdrücken

Die Belüftung eines Fleischrinderstalls wird im Winter anders sein als im Sommer. Wenn es warm ist, ist das verstellbare System vollständig geöffnet, so dass ein maximaler Lufteinlass gewährleistet ist. Diese Belüftung wird automatisch durch Ventilatoren ab 20°C oder bei Windstille verstärkt.

Bei winterlichen Temperaturen sind die Segel fast vollständig fertig. Oben bleibt der Lufteinlass erhalten, ohne direkten Luftzug auf die Fleischrinder. Die Ventilatoren sind dann aus. 

Trockene Luft bedeutet geringeres Infektionsrisiko

Um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern, ist das Streben nach einem optimalen stabilen Klima von grosser Bedeutung. Darüber hinaus hat die Anzahl der Kühe pro Stall in den letzten Jahren stark zugenommen, was mit einem erhöhten Krankheitsdruck einhergeht.

Die Belüftung macht den Stall trockener und erschwert das Überleben von Keimen. Die Belüftung sorgt auch für einen optimalen Luftaustausch in Jungviehställen. 

Natürliche Belüftung ohne Zugluft

Im Falle einer natürlichen Belüftung ist es wichtig, dass eine Belüftung ohne Zugluft durch zu schnelle Luftströmungen erfolgt. 

Bei der natürlichen Belüftung tritt die Luft so hoch wie möglich durch die Decke in den Stall ein, um eine angenehme Strömung im Stall ohne Zugluft zu erreichen. Auf diese Weise entsteht eine natürliche Querlüftung: Die Frischluft tritt über offene Segel auf der einen Seite ein und wird über die gegenüberliegende Seite abgeführt.

Erst ab 20°C erhöhen die Ventilatoren die natürliche Belüftung und sorgen für zusätzliche Kühlung. 

Schiebe- oder Längslüftung

Abhängig von der Art der Konstruktion und der Situation können die Ventilatoren die natürliche Schiebebelüftung verstärken, oder sie werden in Funktion der Längslüftung gewählt.
Wir werden kommen und uns die Situation ansehen.

Lüftung nach Altersgruppen - Junges/Grossvieh

Bei der Belüftung eines Stalles müssen die Bedürfnisse der verschiedenen Tiere berücksichtigt werden. Jungvieh benötigt im Vergleich zu Großvieh weniger Belüftung.

Die Segel der verstellbaren Systeme in Jungviehställen sind anders zusammengesetzt als in Großviehställen. An der Stelle im Stall, an der die Jungrinder untergebracht sind, wird die Dichte der Segel des verstellbaren Systems anders sein als die der erwachsenen Kühe. Der Klimacomputer wird dann für jede Altersgruppe anders eingestellt. 

Auch die Fans werden entsprechend den Bedürfnissen der jeweiligen Alterskategorie platziert und festgelegt. 

Verschiedene Systeme

Die Belüftung eines Stalles erfolgt durch die Kombination verschiedener Systeme: 

  1. Verstellbare Segel in einem Fleischrinderstall
  2. Fixierte Segel in einem Fleischrinderstall
  3. Häfen in einem Fleischrinderstall
  4. Ventilatoren in einem Fleischrinderstall

Unser Vertreter wird zusammen mit Ihnen herausfinden, welche Kombination von Systemen in Ihrer Situation die beste Option ist. 

Automatisch regelbar - Klimacomputer 

Ein Klimacomputer sorgt dafür, dass die Belüftung eines Fleischrindstalls automatisch erfolgt. Die Planen und Lüfter werden damit gesteuert.
Der Klimacomputer berücksichtigt: 

  • Windgeschwindigkeit
  • Windrichtung
  • Innere Temperatur
  • Außentemperatur
  • Luftfeuchtigkeit
  • Regen
  • Lichtniveau

Die Vorteile eines Klimacomputers auf einen Blick: 

  • Sofort auf Wetteränderungen reagieren
  • Nie den Fakten hinterherjagen
  • 24h/24h geregelt
  • Alle Segel sind so angeordnet, dass sie nicht gegeneinander arbeiten
  • Anpassungsfähig, falls erforderlich
  • Ventilatoren werden geregelt, wennv Innentemperatur
  • Nebelbildung kann bei extremer Hitze kontrolliert werden
  • Düsen am Stall können bei extremer Hitze kontrolliert werden.
  • Bei extremer Kälte kann die Heizung in bestimmten Räumen geregelt werden.
  • Beleuchtung kann gesteuert werden

Lesen Sie mehr darüber in unserem Blog 'Klimacomputer'.

Lösungen 
Maßgeschneidert für die optimale Gesundheit Ihrer Tiere

Gemeinsam mit Ihnen schauen wir uns den Mehrwert unserer Lösungen für Ihr Projekt an!

Neugierig auf unsere Lösungen in anderen Sektoren?

Industrielle Anwendungen

Architektonische Anwendungen